Über uns

„Dostojewskis Erben“ nennen sich – augenzwinkernd –  Autorinnen und Autoren aus Wiesbaden und Rhein-Main, die sich regelmäßig im Literaturhaus Villa Clementine zusammenfinden, um über das Schreiben zu diskutieren, gemeinsame Projekte zu planen und sich mit Kollegen auszutauschen. Willkommen sind alle, die sich für das Schreiben interessieren, vom Krimiautor bis zum Lyriker, von Theaterautoren bis hin zu Bloggern, Journalisten und Verlegern.

Treffpunkt: Literaturhaus Villa Clementine

Frankfurter Straße / Ecke Wilhelmstraße

65189 Wiesbaden

Die Treffen finden einmal im Monat statt. Anfragen zu den aktuellen Terminen und weitere Fragen bitte an Susanne Kronenberg                           (mail@susanne-kronenberg.de).

Nächste Termine:  14. Februar, 19. März  –  jeweils 19.30 bis 21.30 Uhr

Aktuelles

Wiesbadener KrimiMärz 2019  – der Vorverkauf läuft

In der Zeit vom 7. bis 31. März 2019 wird die hessische Landeshauptstadt anlässlich des KrimiMärz erneut zur interdisziplinären Spielstätte des Krimigenres. Das Schwerpunktthema in diesem Jahr lautet:  „Im Netz“ der organisierten Kriminalität. 

Darmstadt und Wiesbaden in Crime

Während der „Wiesbadener KrimiMärz“ die hessische Landeshauptstadt seit 2017 jeweils einen ganzen Monat in Beschlag nimmt, nehmen in der Wissenschaftsstadt weiter südlich ebenfalls im März zu den „Darmstädter Krimitagen“ eine Woche lang deutsche und internationale Krimiautoren auf dem roten Sofa in der Bessunger Knabenschule Platz – und das in diesem Jahr schon zum sechsten Mal.

Erstmals bietet sich bei einem exklusiven „Speedreading“ in Wiesbaden und Darmstadt die Gelegenheit, fünf Autorinnen und Autoren von „Dostojewskis Erben“ sowie fünf Krimispezialisten aus Darmstadt im Schnelldurchlauf kennenzulernen. Im Literaturhaus Villa Clementine und der Bessunger Knabenschule präsentieren sie Auszüge aus ihrem Werk. Das Besondere dabei: Jeder hat maximal fünf Minuten Lesezeit. Danach ertönt ein Pistolenschuss – und dann ist Schluss!

Die Autorinnen und Autoren aus Wiesbaden: Christiane Geldmacher, Susanne Kronenberg, Richard Lifka, Alexander Pfeiffer, Belinda Vogt.                    Die Autorinnen und Autoren aus Darmstadt: Eric Barnert, David Frogier de Ponlevoy, Michael Kibler, Adreas Roß, Ella Theiss.

Freitag, 22. März, 19.30 Uhr: Literaturhaus Villa Clementine, Frankfurter Straße 1, 65189 Wiesbaden

Eintritt 8 Euro / erm. 7 Euro plus VVG, Abendkasse: 12 Euro / erm. 11 Euro

Montag, 25. März, 20.00 Uhr: Bessunger Knabenschule, Ludwigshöhstraße 42, 64285 Darmstadt

Eintritt 10 Euro, VVK: www.knabenschule.de

Geiseln, Gier und Größenwahn

Der Wiesbadener Villenraub – ein Krimispektakel mit Dostojewskis Erben

Das organisierte Verbrechen schlägt auch in Wiesbaden erbarmungslos zu: im Herzen der Stadt, in der Villa Clementine. Als zwielichtige Investoren das ehrwürdige Haus für illegale Geldwäsche nutzen wollen und gemeinsame Sache mit korrupten Lokalpolitikern machen, denen das eigene Befinden weit nähersteht als das Gemeinwohl, schmieden “Dostojewskis Erben” einen Komplott. 

Was sich zusammenbraut, wenn die Wiesbadener Krimi-Spezialisten von der Fiktion zur Tat schreiten, verfolgt das Publikum in bewährter und doch überraschend neuer Weise beim Wechsel von Raum zu Raum. Erleben Sie mit dieser Benefiz-Ring-Lesung einen unterhaltsamen Krimiabend für einen guten Zweck.

Mit Karsten Eichner, Leila Emami, Christiane Geldmacher, Jürgen Heimbach, Peter Jackob, Bernd Köstering, Susanne Kronenberg, Richard Lifka, Alexander Pfeiffer, Leif Tewes, Belinda Vogt, Fenna Williams und als Gast Oliver Klaukien alias Fjodor Dostojewski.

Freitag, 29. März 2019, 19.30 Uhr: Literaturhaus Villa Clementine, Frankfurter Str. 1, 65189 Wiesbaden

Eintritt: 8 Euro (Der Erlös kommt der Benefiz-Aktion „Ihnen leuchtet ein Licht“ zugute.)

Karten/Anmeldung bitte telefonisch unter 0179/91 77 352 oder per Mail an mail@susanne-kronenberg.de.

Veranstalter: Literaturhaus Villa Clementine

 

Mehr Infos zum Wiesbadener KrimiMärz hier